Aktuelles - Detailansicht

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Erfolgreicher Verlauf des ersten FFA-Forums

Am 8. und 9. Oktober 2014 hat das erste FFA-Forum in Gelsenkirchen bei der GELSENWASSER AG stattgefunden. Mehr als 40 Teilnehmer kamen, um sich über Neuheiten, Trends und Anwendungsprojekte zu informieren.

 

Der Veranstaltungsort war nicht zufällig gewählt. GELSENWASSER hatte sich im Mai 2012 nach längerer Ausschreibungsphase als erster Kunde für die Einführung eines mobilen Auftragsmanagement-Systems auf Basis von FFA (Field Force Automation) von GE entschieden. Ziel war es, deutliche Effizienzsteigerungen in den Servicebereichen im Außendienst für die 100.000 jährlichen Aufträge mit 200.000 rückmelderelevanten Arbeitspaketen zu realisieren. 10 Prozesse steuert FFA in den Sparten Gas, Wärme und Wasser, das Projekt läuft nun in der letzten Roll-Out-Phase und hat die Erwartungen umfänglich erfüllt.

 

Optimaler Zeitpunkt, um ein Forum für Anwender, Hersteller und Dienstleister als gemeinsame Plattform für den Informationsaustausch ins Leben zu rufen. Die informative Zusammenkunft nicht nur der deutschen, sondern auch der österreichischen und Schweizer Anwender wurde sehr gut angenommen. Interessante Einblicke in die Projektorganisation boten die Präsentationen von GELSENWASSER, der KNG-Kärnten Netz GmbH, der Netzgesellschaft der KELAG-Kärntener Elektrizitäts-AG sowie von smartOPTIMO, Lösungsanbieter und Servicedienstleister rund um das Messwesen. Die Vorträge berichteten weitreichend über erste Erfahrungen und Effizienzverbesserungen und zeigten dem interessierten Publikum die Flexibilität und Bandbreite der Anwendungs- und Einsatzmöglichkeiten von FFA auf. Eine Live-Präsentation der neuesten Produktversion und der technologische Entwicklungsausblick des Herstellers Viryanet rundeten den Informationsbedarf der Teilnehmer ab.

 

"Mit der ersten Auftaktveranstaltung sind wir sehr zufrieden", erläutert Mike Scheiffgen, Bereichsleiter Smart Business bei ESN EnergieSystemeNord GmbH. "Die Resonanz der Teilnehmer war sehr positiv, und wenn man bedenkt, dass vor 22 Jahren ebenfalls bei GELSENWASSER das erste Smallworld-Usertreffen stattgefunden hat, eine Veranstaltung die heute mit 350 Teilnehmern schon größere Veranstaltungsräume füllt, dann nehmen wir dies gern zum Vorbild und freuen uns auf die FFA-Zukunft", konstatiert Scheiffgen freudig.

 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterHier können Sie die Vorträge einsehen.