Aktuelles - Detailansicht

Montag, 15. Februar 2016

Integrierte Stammdatenverwaltung mit der GIS-Anwendung Netzdesign

In Chemnitz führt unser Kunde, die inetz GmbH aktuell TBM als Betriebsmittelinformationssystem ein. Neben der Ablösung verschiedener Insellösungen wird das vorhandene Smallworld GIS mit TBM gekoppelt.

 

Das Smallworld GIS wurde bisher nur für die Dokumentation genutzt. Zukünftig sollen Betriebsingenieure, Meister und Monteure die geplanten Netzänderungen direkt im GIS erfassen. Die dort erfassten Stammdaten werden an TBM übergeben und können dort für die weitere Projektarbeit genutzt werden. Um dieser neuen Benutzergruppe die Arbeit mit dem komplexen GIS zu ermöglichen, wurde die Anwendung Netzdesign gebaut.

 

Diese Anwendung stellt komplette Abläufe, z. B. für einen neuen Hausanschluss, über sogenannte QuickInserts zur Verfügung. QuickInserts fragen ähnlich zu einem Wizard die benötigten Objekte und Eigenschaften ab und erzeugen automatisch alle Daten. Alle Objekte werden mit dem Status „in Planung" erfasst und können so vom Bestand getrennt werden. Für Änderungen am Netz gibt es ein Objekt Netzänderung, welches die bekannten Signaturen für einbauen, ausbauen, stilllegen etc. in der Karte erzeugt und das zu ändernde Netzobjekt kennt. Nach dem Veröffentlichen der geplanten Daten werden diese stündlich mit TBM synchronisiert.

 

Die Anwendung Netzdesign und die QuickInserts wurden für Gas und Wasser geliefert und die ersten Schulungen durchgeführt. Der Ausbau weiterer Sparten ist in Arbeit.