Aktuelles - Detailansicht

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Erfolgreicher INTERGEO-Auftritt in Hamburg

Am 13. Oktober 2016 schloss die INTERGEO ihre Türen und für die ESN EnergieSystemeNord GmbH, Schwentinental, ging ein erfolgreicher Messeauftritt in Hamburg zu Ende. Drei volle Tage mit vielen qualifizierten Gesprächen, so resümieren die verantwortlichen Vertriebsmitarbeiter. Gerade zum Jahresende fällen viele Kunden ihre Investitionsentscheidungen und nutzten die Messe für letzte Informationsgespräche. „Eine Auftragsmesse ist die INTERGEO nicht, doch wenn uns ein Großteil unserer Kunden und Interessenten, bei denen eine Entscheidung für eine Softwareeinführung noch bis Jahresende zu fällen ist, auf dem Messestand besuchen, werten wir die INTERGEO als Erfolg“, so Klaus Pohl, Vertriebsbeauftragter der ESN.

 

Großes Interesse weckte die webbasierte Online-Auskunft „LineRegister“. Hiermit können registrierte Nutzer einfach die gewünschten Pläne selbst ausdrucken. Nach erfolgreicher Anmeldung gibt der Anwender das betreffende Gebiet über die Karte, die Straße oder die Grundstücksnummer sowie den Grund der Anfrage an. LineRegister stellt dann die jeweiligen Pläne in dem geforderten Format zum Download zur Verfügung. Entscheidender Vorteil der GIS-unabhängigen Lösung ist nicht nur die digitale und automatisierte Be- und Verarbeitung der Anfragen, sondern vor allen Dingen die rechtssichere Dokumentation und Nachvollziehbarkeit der geleisteten Auskünfte.

 

Ein weiteres Messehighlight waren die mobilen Anwendungen smarter|maps und smarter|mobile, die insbesondere den Außendienst effizient unterstützen. smarter|maps stellt Geoinformationen auf einfache Weise unternehmensweit zur Verfügung und funktioniert online als auch offline nicht nur auf dem Desktop, sondern auch auf mobilen Endgeräten. Damit wird die Arbeit der Monteure im Feldeinsatz deutlich vereinfacht, da wichtige geografische Informationen ad-hoc zur Verfügung stehen. smarter|mobile ist der mobile Aufgabenclient für die technische Betriebsführung, er liefert alle Informationen für die Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen und steuert die Aktivitäten einschließlich projektbezogener Verbuchung von Kosten und Zeiten. Beide Lösungen sind der perfekte Helfer im Außendienst, und das Interesse der Messebesucher, sich die Werkzeuge einmal live anzusehen, war sehr groß.

 

Auch das Analysewerkzeug GeoSpatial Analysis, GSA, wurde häufig präsentiert. Es ermöglicht jegliche Auswertungen aus verschiedensten Datenquellen und erweitert sie um den räumlichen Bezug. Einfach lassen sich Sachdaten mit geografischen Informationen verknüpfen, detailliert analysieren und visualisieren.

 

ESN bewertet den INTERGEO-Auftritt durchweg erfolgreich und erwartet mit der positiven Resonanz ein gutes Messenachgeschäft gerade in der „heißen“ Jahresendphase.