Aktuelles - Detailansicht

Montag, 12. Dezember 2011

FH Kiel Masterstudenten und Prof. Dr. Grinewitschus stellten Intelligente Häuser vor

Beim 10. Symposium Versorgungswirtschaft, am 5. Dezember 2011 in Schwentinental stand das „Intelligente Haus der Zukunft – Smart Home“ im Zentrum der Beiträge.

Das Symposium der Versorgungswirtschaft SH feierte damit Jubiläum, denn bereits zum 10. Mal traf sich die Branche mit Masterstudenten der FH Kiel, um gemeinsam aber auch kontrovers und quer denkend Branchenthemen zu reflektieren - verblüffend frische und neue Ansätze waren auch hier die Folge.

Gemeinsam mit den Partnern E.ON Hanse, ESN und der Vater ESN Business-Academy veranstaltete die Fachhochschule Kiel bereits im fünften Jahr das Symposium.

Drei studentische Arbeitsgruppen stellten ihre Ergebnisse im Rahmen ihrer Semesterarbeiten vor. Schwerpunkte waren u.a. Fragestellungen über die künftige Entwicklung neuer Technologien, Klimapolitik, die zukunftsorientierte Gestaltung eines "Smart Home-Modellhauses“, der aktuelle Stand und zukünftige technische Entwicklungen und die Markttreiber und Marktteilnehmer.

Als Gastredner konnte Prof. Dr. Grinewitschus dann nach zwei Jahrzehnten gelebter Praxis aus dem Vollen schöpfen und den Studenten und zahlreichen Gästen die Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Fraunhofer Inhaus Zentrum in Duisburg nahebringen. Er leitete damit zu einer sehr offenen und engagierten Diskussion über, die nicht nur die Chancen sondern auch die Hemmnisse der Entwicklung deutlich zutage treten ließ.

Leitet Herunterladen der Datei einArtikel Kieler Nachrichten

Links:

Öffnet externen Link in neuem FensterFachhochschule Kiel

Öffnet externen Link in neuem FensterE.ON Hanse AG

Öffnet externen Link in neuem FensterFraunhofer Inhaus Zentrum Duisburg