Wirtschaftliches Rechtemanagement

Bei Versorgern stellen der Rechteerwerb und das Rechtemanagement die Kern-Geschäftsvorfälle dar. Diese dienen der Dokumentation, der Aktualisierung und der Pflege der Informationen zur Sicherung von Betriebsmitteln. Die Sicherung wird durch Nutzungsrechte und auch durch das Eigentum an betriebsnotwendigen Grundstücken gewährleistet.

Im Gegensatz zu öffentlichen und privaten Verwaltungen, kirchlichen Einrichtungen, Kommunen und der Industrie spielen klassische Liegenschaftsmanagementaufgaben wie z. B. der Grundstücksverkehr, das Management von Erbbaurechten und Miet-/Pachtverträgen nur eine untergeordnete Rolle.

Besondere Bedeutung kommt der hohen Anzahl zu verwaltender Vorgänge im Bereich des Rechtemanagements zu. Nur eine Datenpflege, die einfach und mit wenig Aufwand verbunden ist, kann den Wert des Datenbestandes durch Aktualität und Qualität gewährleisten und aufrechterhalten.

Passgenaue Lösungen für hohe Ansprüche: LISnovus

Durch unsere langjährige Erfahrung im Bereich der Softwarelösungen für die Immobilienbranche kennen wir die unterschiedlichen Ansätze und Belange des Marktes und unserer Kunden.

Speziell für das Rechtemanagement haben wir LISnovus entwickelt. Die Web-Anwendung basiert auf einer modernen Geschäftsprozessmanagement (BPM)-Plattform und berücksichtigt alle Aufgaben und Vorgänge, die mit der Leitungssicherung und der wirtschaftlichen Rechteverwaltung zusammenhängen.

LISnovus unterstützt die komplexen Verwaltungsaufgaben durch ausgereifte liegenschaftliche Standardfunktionalitäten und ein hohes Maß an Flexibilität, um individuellen Anforderungen gerecht zu werden.

Das Basissystem liefert Datensichten auf die Informationen von Flurstücken, Personen, Adressen, Betriebsmittel (Leitungen und Anlagen) sowie die notwendigen Funktionalitäten, um diese lesen, anlegen, ändern und löschen zu können. Die intelligente Dialogsteuerung unterstützt darauf aufbauend das gesamte liegenschaftliche Tagesgeschäft und leitet den Anwender durch die Aufgaben im Kontext der dinglichen und schuldrechtlichen Sicherung, der Leitungssicherung und von Kreuzungsverträgen mit der Bahn, dem Straßenbau oder Gewässerverwaltungen.

Auch die optionale automatisierte Fortführung (ALKIS) sowie die Abwicklung der Zahlungsströme können dabei berücksichtigt werden. Eine flexible Terminverwaltung, nutzbar für alle Vorgänge, komplettiert den Funktionsumfang.

Integration in die Softwarelandschaft

Vor dem Hintergrund der ständig wachsenden Datenmengen durch Umorganisationen oder Fusionen vereint die Software alle Details für das wirtschaftliche Rechtemanagement. Über die LISnovus-Universalschnittstelle ist die einfache Anbindung von webbasierten und Desktop-Anwendungen problemlos möglich. Häufigste Anwendungsfälle sind die Anbindung eines Dokumentenmanagementsystems DMS und eines Geografischen Informationssystems GIS bzw. eines GIS-Viewers.

Geographische Abbildung

Während LISnovus den Fokus auf Flurstücke und Vorgangsinformationen legt, besteht gleichermaßen die Anforderung, fachliche Aspekte zu visualisieren. Durch das offene Konzept von LISnovus und die Verwendung einer Standard-Datenbank können flurstücksbezogene Vorgangsinformationen für die Darstellung in thematischen Karten im GIS oder im GIS-Viewer einfach nutzbar gemacht werden. Auch die Präsentation des grafischen Pendants eines Flurstückes ist schnell durch die LISnovus-Universalschnittstelle eingerichtet. Über eine Schaltfläche wird der Sprung in das GIS ausgelöst, wobei direkt in den passenden Kartenausschnitt gezoomt wird und die Flurstücke optisch hervorgehoben werden.

Klassisches Liegenschaftsmanagement

Für eigene Liegenschaften und Immobilien der Energieunternehmen unterstützt LISnovus das komplette Verwaltungsmanagement für Grundstücke in der gewünschten Detailtiefe. Hierzu gehören die Dokumentation der Grundbücher, Grundstücksverkehr, die Fortführung von Flurstücken und deren Bewirtschaftung (z. B. Pacht und Erbbau).