Qualitätskontrolle

Die Qualitätskontrolle von GIS-Daten wird von ESN seit nahezu 20 Jahren in verschiedenen Erfassungsprojekten oder eigenständigen Projekten durchgeführt.

Die Qualitätskontrolle verstehen wir als geschlossenen Regelkreis. Zunächst gibt es festgelegte Regeln, anhand derer die Datenerfassung durchgeführt wird. Während der Qualitätskontrolle der Ergebnisse der Datenerfassung wird die Einhaltung diese Regeln überprüft. Dabei werden Stichprobenverfahren in unterschiedlichen Ausprägungen angewendet und Mängel nach Schwere des Fehlers kategorisiert. Das Verfahren wird begleitend dokumentiert und ist für den Auftraggeber nachvollziehbar.

Wichtig ist die Rückmeldung der gefundenen Fehler an die Datenerfassung, um Fehler zu vermeiden oder zu reduzieren. Weiterhin kann auch eine Verbesserung des Regelwerks zu einer Verringerung der Fehlerhäufigkeit führen.

Für die Durchführung von Qualitätskontrollen in Datenerfassungsprojekten steht kompetentes und gut ausgebildetes Personal zur Verfügung, Mitarbeiter mit langjährigen Erfahrungen und dem Blick für das Wesentliche.