Wie arbeitet LISnovus?

Handhabung und Systemfunktionalitäten

Um Informationen schnell und gezielt aus LIS herauszuholen, bietet das System eine einfache und intuitive Suche. Die Volltextsuche ähnelt der Google-Suche, wurde aber zur weiteren Verfeinerung und Einschränkung der Ergebnisse um eine feldbezogene Suche ergänzt. Die Spalten der Ergebnisliste können zudem individuell angepasst und nach Teilaspekten sortiert werden. Diese individuelle Anpassung bleibt arbeitsplatzbezogen erhalten.

Die Terminverwaltung und Wiedervorlage wird über das Basissystem zur Verfügung gestellt. In jedem Dialog befindet sich eine Schaltfläche für die Terminplanung. Sie bietet die üblichen Funktionalitäten wie die Einladung einer Gruppe von oder eines einzelnen am Vorgang Beteiligten zu einem bestimmten Datum und einer festgelegten Uhrzeit, die Einrichtung von Erinnerungen oder auch die Planung eines Serientermins. Termine werden im Navigationsbereich angezeigt und sind mit dem Fachobjekt verbunden.

LISnovus ist eine Fachanwendung, die auf Basis der Anwendungs- und Integrationsplattform opusP zur Verfügung gestellt wird. Diese bietet umfangreiche und kostengünstige Möglichkeiten, individuelle Erweiterungen umzusetzen, um beispielsweise ergänzende Informationen in LISnovus zu führen, die der Standard nicht bietet. So können einfach zusätzliche Felder oder Auswahllisten in jeden Dialog integriert werden. Entwicklungskenntnisse sind hierfür nicht erforderlich, so dass auch der Administrator diese Erweiterungen einbauen kann.

Selbst individuelle Fachanwendungen zur Bearbeitung bestimmter Aspekte lassen sich mit smarter|app® schnell und wirtschaftlich erstellen. Diese Fachanwendungen sind kleine schlanke Lösungen für abgegrenzte Themengebiete. Sie können komplett in LISnovus integriert werden und können auch auf Informationen anderer Systeme zugreifen und diese weiterverarbeiten. Beispiele hierfür sind Lagerbücher von Städten und Kommunen, eine Standortverwaltung für Netzbetreiber oder auch die Abbildung von Forsthierarchien. Die Anwendung wird damit passgenau auf die individuellen Anforderungen des Anwenders zugeschnitten.

Die LIS-Universalschnittstelle erlaubt die Anbindung und den Datenaustausch mit jeder anderen fernsteuerbaren Anwendung. Der Aufruf erfolgt über eine Schaltfläche aus dem Dialog heraus. Die Anzeige des zum Flurstück passenden Kartenausschnittes aus dem GIS funktioniert beispielsweise auf diese Art und Weise oder auch die Anzeige zugehöriger Dokumente aus dem Archivsystem.

LISnovus beinhaltet ein fachobjektbezogenes Berechtigungssystem, dass sowohl einzelnen Anwendern, als auch Gruppen von Anwendern das Suchen, Lesen, Anlegen, Ändern und Löschen ermöglicht. Fachobjekte sind Flurstück, Fortführungsnachweis, Person (Mandant), Recht/Last, Gestattungs-/Dienstbarkeitsvertrag, Miet-/Pachtvertrag und Kaufvertrag. Die Konfiguration der Berechtigungen ist sehr einfach und kann vom Fachadministrator vorgenommen werden.

Die oben genannten Berechtigungen lassen sich für beliebige Mandanten definieren, so dass die für bestimmte Mandanten zuständigen Anwender keine Daten anderer Mandanten im Zugriff haben. Selbstverständlich kann zwischen mandantenabhängigen und mandantenübergreifenden Daten unterschieden werden.