ESN Fernwärme Applikation

Mit der ESN Fernwärme Applikation, kurz EFW – ist die Dokumentation des Fernwärmenetzes kein Problem mehr.

Die ESN Fernwärme Applikation ermöglicht die Abbildung des Fernwärmenetzes vom Erzeuger bis zur Übergabestation des Verbrauchers. Selbstverständlich können auch Armaturen, Abzweiger, Übergänge sowie sämtliche Bauteile detailliert dargestellt werden. Ebenso werden nicht direkt mit dem Netz verbundene Betriebsmittel wie Schächte und Schutzrohre entsprechend dargestellt. Die Betriebsmittel werden in EFW streng topologisch nach dem Knoten- und Kantenprinzip dokumentiert. Dieses bildet die Grundlage zur Abbildung realer Netzsituationen und ist eine wesentliche Komponente der Qualitätssicherung.

Die ESN Fernwärme Applikation unterscheidet verschiedene Planarten. Neben dem Bestandsplan können Detailpläne und geoschematische Übersichtspläne integriert geführt werden.

EFW unterstützt sowohl die Trassendarstellung als auch die Abbildung von getrenntem Vor- und Rücklauf. Letztere können automatisiert aus der Trassendarstellung erzeugt werden. Über die Optionen der Applikation kann vorgegeben werden, ob bei der automatisierten Erzeugung von Vor- und Rücklauf zusätzlich Leckageleitungen angelegt werden sollen.

Durch das strenge Knoten-Kanten-Modell der EFW kann dieses als Basis für Netzberechnungs­programme verwendet werden, z. B. durch den Export der Daten mit Hilfe der ESN-Schnittstellen GIS|NEPLAN und GIS|STANET.