GIS|STANET

Damit Versorgungsunternehmen jederzeit eine sichere und stabile Versorgung Ihrer Kunden gewährleisten können, benötigen Sie genaue Informationen über den Zustand Ihrer Versorgungsnetze. Ein wichtiges Werkezeug hierbei sind Netzberechnungsprogramme. Die Ergebnisse der Netzberechnungen helfen  dabei, bestimmte Versorgungssituationen zu simulieren und Effekte richtig einzuschätzen. Die hierdurch gewonnenen Informationen sind eine wichtige Größe bei der Planung von Investitionen und Instandhaltungsmaßnahmen.

STANET® vom Ingenieurbüro Fischer-Uhrig ist ein  Programmsystem zur stationären und dynamischen Berechnung von Ver- und Entsorgungsnetzen. Als wesentliche Grundlage dient ein Knoten-Kanten-Modell des zu berechnenden Versorgungsnetzes. Hier kommt die ESN Schnittstelle GIS|STANET zum Einsatz. Da im Smallworld GIS bereits ein solches Modell vorliegt, werden die Daten über die GIS|STANET-Schnittstelle aufbereitet und im STANET-konformen Dateiformat exportiert. Diese Daten können dann direkt in STANET eingelesen und verwendet werden.

Vorteile von GIS|STANET:

  • Keine kosten- und zeitaufwändige Neuerfassung der Netze in STANET.
  • Keine gesonderte Datenfortführung im Smallworld GIS und STANET; Smallworld ist das führende System.
  • Nutzung der strengen Topologie des Smallworld GIS zur Gewährleistung eines korrekten Knoten-Kanten-Modells.

GIS|STANET ermöglicht somit die direkte Verwendung von bereits im Smallworld GIS vorhandenen Informationen zur Netzberechnung mit STANET.