Redlining - Erfassung von Informationen im Feld

„Redlining“, ein Zusatzmodul des smarter|maps, ermöglicht die Erfassung von zusätzlichen Informationen im mobilen Einsatz. Damit können beliebige Daten wie bspw. Störungen, Planungen, neue Hausanschlüsse und sonstige ergänzende Informationen  aufgenommen werden. Die Eingabe der Daten erfolgt über geometrische Ausprägungen wie Texte, Punkte, Linien, Flächen und sogar Bemaßungen sowie über die Angabe von frei definierbaren Sachdaten. Bevor ein Redlining erstellt wird, muss der Benutzer wenige Informationen zum Vorhaben angeben, wie:

  • Eine kurze Beschreibung des Vorhabens,
  • die Angabe des Redlining-Typs,
  • die Auswahl der Karte, auf der das Redlining erscheinen soll.

Darüber hinaus kann der Anwender weitere Attribute frei definieren, um welche die Stammdaten zu ergänzen sind. Vier Basis-Geometrien werden unterstützt: Punkte, Texte sowie Linien und Flächen mit einer Farbe. Diese können auch zusammengesetzt und anschließend bearbeitet werden. Alle erfassten Sachdaten werden in einem Pop-up-Menü in der Kartenauswahl dargestellt. Die Sichtbarkeit von Redlinings kann über einen speziellen Button in verschiedenen Varianten ein- bzw. ausgeblendet werden.

Zukünftig können mit dem Zusatzmodul „Back to Office“ ausgewählte Redlinings ins Smallworld GIS und auf alle anderen smarter|maps-Installationen synchronisiert werden. Die Experten der Dokumentation können dann im Feld erfasste Hausanschlüsse im GIS verfeinern und echte Fachobjekte erzeugen. Nach der Fertigstellung eines auf diese Art und Weise erstellten smarter|maps-Redlinings werden alle Redlinings durch echte Fachdaten und Kartenwerke ersetzt.

Nutzen auf einen Blick

  • Einfache Erfassung von Informationen im Service-Termin.
  • Die Mitarbeiter haben über smarter|maps eine übersichtliche Darstellung der geografischen Informationen.
  • Zu den Objekten können schnell und einfach ergänzende Informationen direkt erfasst werden.
  • Stammdaten können um weitere frei definierbare Attribute ergänzt werden.