GIS|QuickInserts

Über Funktionstasten und/oder Icons ausgelöster Ablauf mehrerer Bedienungsschritte zur schnellen Erzeugung von mehreren Objekten in einem Arbeitsschritt.

Durch das Quick-Insert-Menü können mehrere Bedienungsschritte automatisch nacheinander ablaufen.

  • Attribute oder Wertangaben müssen nicht über den Editor vorgegeben, sondern können alternativ auch aus einem Tastaturspeicher gelesen werden (z.B. Erzeugung einer Gas ND-Bemaßung mit zugehörigen Maßhilfslinien über eine Funktionstaste).
  • Durch "mit dem Anwender kommunizierende", so genannte interaktive Quick-Inserts können Felder auf Nachfrage unterschiedlich befüllt werden, so dass eine nachträgliche Änderung von Standardwerten nicht mehr erforderlich ist.