Administrationspaket

Im Administrationspaket sind Module zusammengefasst, die die Bearbeitung von Styles erleichtern, Sichtbarkeiten schützen, Zusatzfunktionalitäten für das Berechtigungssystem zur Verfügung stellen und Wertebereiche ersetzen bzw. zusammenfassen.

Folgende Einzelmodule werden mit dem Administrationspaket zur Verfügung gestellt:

  • GIS|Erweiterung des Autorisierungssystems
  • GIS|Geschützte Sichtbarkeiten
  • GIS|Style-Dump-Erweiterung
  • GIS|Style-Tools
  • GIS|Wertebereich Administrator

GIS|Erweiterung des Autorisierungssystems

Das Modul GIS|Autorisierungssystem ermöglicht die differenzierte Vergabe von Zugriffsrechten auf Objekttabellen des GIS. Neben den standardmäßig zur Verfügung stehenden Zugriffsrechten 'Keines', 'Auswählen' und 'Aktualisieren' bietet das GIS-Modul zur besseren Differenzierung der Rechtevergabe zusätzlich folgende Optionen 'Einfügen', 'Ändern' und 'Löschen' und ermöglicht so eine Anpassung der GIS-Oberfläche an die Benutzeranforderungen.

GIS|Geschützte Sichtbarkeiten

Die Smallworld-Systemeinstellungen erlauben allen Anwendern das Verändern und Überschreiben der Objektklasseneinstellungen. Mit Hilfe des ESN-Moduls GIS|Geschützte Sichtbarkeiten lassen sich die Objektklasseneinstellungen speichern und anschließend schützen. Den Schutz kann der Anwender herausnehmen, der ihn angelegt hat oder aber auch der Systemadministrator nach Eingabe eines Passwortes.

GIS|Style-Dump-Erweiterung

Das Modul GIS|Style-Dump-Erweiterung bietet mehr Möglichkeiten in der Anwendung des Style-Designers. Hiermit können ausgewählte Objektklassen in verschiedene Dateien ausgelagert werden. Der Dumpmodus kann bestimmt werden:

  • Für jedes Objekt wird eine eigene Datei erzeugt. Die Namen vergibt das Modul basierend auf den Stylebezeichnungen der ausgewählten Objekte automatisch.
  • Im Feld Dateiname wird nur das Zielverzeichnis angegeben.
    Das Modul fasst alle Objektdaten in einer einzigen Datei zusammen.

GIS|Style-Tools

Das Modul ermöglicht

  • die zeitsparende Änderung der relativen Größe von Punkt- und Textstyles,
  • die Neuerstellung von Aufhellstyles per Knopfdruck
  • die direkte Anzeige von Styles einer Geometrie nach deren Auswahl in der Hauptkarte

Darüber hinaus können auch Substyles von selektierten Geometrien direkt zur Anzeige gebracht werden, was einen beschleunigten Tabellenaufbau bei Objekten mit vielen Untersymbolen ermöglicht.

GIS|Wertebereich Administrator

Das Modul stellt einen Dialog bereit, mit dem Wertebereiche wahlweise ersetzt und/oder zusammengefasst werden können

Existieren für eine Objektklasse zwei oder mehr inhaltlich gleiche Einträge, die aber verschiedene Schreibweisen besitzen (z. B. „FFR“, „FFR-St.“ und FFR-Stück“), so können diese mit Hilfe des GIS|Wertebereich Administrators zusammengefasst und die überflüssigen Einträge gelöscht werden. Bei dieser Zusammenfassung ist sichergestellt, dass alle verwendeten Wertebereiche entsprechend „umgehängt“ werden.