Wartungs- und Instandhaltungsmanagement im Bäderbetrieb

Das Modul TBM|Schwimmbad wurde für das Wartungs- und Instandhaltungsmanagement von Freizeit- und Erlebnisbädern entwickelt. Dabei wurden die Grundlagen der DIN 19643 für die Planung und den Betrieb von Bädern in der Entwicklung berücksichtigt. Neben verschiedenen Schwimm- und Badebecken können alle relevanten Objekte des hydraulischen Systems, der Aufbereitungsanlagen sowie der Desinfektionsanlagen erfasst werden.

Den Energieverbräuchen kommt im Bäderbetrieb besondere Bedeutung bei, da sie einen hohen Kostenblock darstellen. TBM|Schwimmbad unterstützt mit der Möglichkeit der Simulation der einzelnen Leistungsparameter der Betriebsanlagen ein intelligentes Energiemanagement. Auswirkungen geplanter Änderungen werden anschaulich dargestellt und liefern die notwendigen Informationen für eine Senkung der Energiekosten bei gleichbleibendem Komfort.

Funktionsbeschreibung

  • Umfangreiche Objektklassen (Schwimm- und Badebecken, Cl-Leitungssystem, hydraulisches System, Aufbereitungs- und Desinfektionsanlagen, Duschen, Umkleide, Sanitärbereich, Kassenbereich, Pumpen etc.)
  • Dokumentation der Unterweisung der Mitarbeiter zum Umgang mit Gefahrstoffen
  • Betriebstagebuch für einwandfreie Betriebsführung
  • Dokumentation von Besucheranzahl, Füllwasserzusatz,  Betriebsstunden der Umwälzpumpen und der Kontrollmessungen für freies Chlor und des pH-Wertes

Nutzen

  • Effizientes Wartungs- und Instandhaltungsmanagement erhöht die Betriebssicherheit der Anlage
  • Senkung der Ausfallzeiten
  • Informationstransparenz gewährleistet schnelle Reparaturmaßnahmen
  • Kostenwirksame Betrachtung der Energieverbräuche durch Energiekostensimulation: Anschauliche Darstellung der Auswirkungen, die die Variation einzelner Parameter der Betriebsanlagen mit sich bringt