TBM|EEG

Das Modul bietet die Möglichkeit, den EEG-Genehmigungsprozess für dezentrale Einspeiser im TBM abzubilden. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) formuliert die Verpflichtung aus Sicht der Netzbetreiber, Energie aus erneuerbaren Energieträgern vorrangig in das Netz aufzunehmen. Mit dieser Verpflichtung geht einher, dass der Netzbetreiber die Netzsituation entsprechend den Erfordernissen der Einspeisesituation anpassen muss.

Das Modul TBM|EEG unterstützt sämtliche Aktivitäten im Genehmigungsprozess von EEG-Anlagen. Dabei berücksichtigt es die unterschiedlichen Energieträgerarten und leitet mit geführten Dialogen durch sämtliche Prozessschritte von der Antragannahme über die EEG-Genehmigung, die Netzprüfung und Prüfung der Unterlagen, die Zählerinbetriebsetzung, die Erfassung der Anlage im GIS bis hin zur Erstellung des Einspeisevertrages. Ein weiterer wesentlicher Nutzen liegt in der lückenlosen und transparenten Dokumentation des gesamten Verfahrens. TBM|EEG gibt zu jedem Zeitpunkt Aufschluss über den Status des Genehmigungsprozesses. Die Erstellung des Einspeisevertrags schließlich stellt den Abschluss des Verfahrens dar.

Funktionsbeschreibung

  • Datenmodell beinhaltet alle relevanten Objekte und Eigenschaften der EEG-Anlagen und bietet bereits sämtliche Aufgaben, die im Rahmen des Genehmigungsprozesses zu durchlaufen sind.
  • Unterstützung bei der Berechnung der Entgeltermittlung und der Festlegung der Energietransportkosten
  • Fortlaufende, transparente Dokumentation der zusammengetragenen Informationen

Nutzen

  • Geführter Prozess zur Abbildung des Genehmigungsverfahrens dezentraler Einspeiser
  • Datenmodell bietet bereits alle EEG-Objekte mit ihren Eigenschaften
  • Jederzeitiger Überblick zum Status des Verfahrens
  • Umfassendes, transparentes Dokumentenmanagement für die notwendigen technischen Unterlagen