TBM|GIS-Datenbankschnittstelle

Das Modul bietet eine flexible und einfach zu konfigurierende Schnittstelle zum TBM. Die Datenquellen können dabei beliebige Datenbanken sein, die z. B. über ODBC-, ADO- oder OLEDB-Technologien angebunden werden können. Daneben können auch geeignete Exceldateien als Datenbank fungieren.

Die Schnittstelle ist unidirektional und dient u .a. der Erstbefüllung des TBM mit Fachapplikationsdaten (Daten der Benutzerobjektklassen) aus einem Geografischen Informations-System und der Aktualisierung dieser Daten im TBM.

Funktionsbeschreibung

  • Zugriff auf verschiedene Datenquellen über ODBC-, ADO-, OLEDB-Technologie
  • Definition der zu importierenden Daten über xml-Definitionsdatei
  • Konfigurationsmöglichkeiten (Objekte, Attribute, Regeln)
  • Objektzuordnung im Objektbaum
  • Datensynchronisation über Änderungstabelle oder vollständig konfigurierbar

Nutzen

  • Einfach zu konfigurierende unidirektionale Schnittstelle für den Import von Daten aus anderen IT-Systemen
  • Werkzeug für das Einlesen der Fachapplikationsdaten und deren Aktualisierung